Der Spotlight Effekt – Warum viele Unternehmer niemals online gehen

Dein Experte

Einführung

Der Spotlight-Effekt ist eine spannende Beobachtung, die wir in den letzten Jahren bei vielen Unternehmen und Selbstständigen gemacht haben. Bei dem Effekt geht es konkret darum, dass die Betroffenen Angst davor haben, dass der Scheinwerfer auf sie gerichtet ist, sobald sie online sichtbar werden.

Ein Stück kann ich das selbst nachvollziehen, weil bei mir war es am Anfang meiner Selbständigkeit ähnlich. Ich dachte, sobald meine Website online geht, kann mich jeder direkt sehen und ich werde sofort verurteilt, bekomme kritisches Feedback, da die Scheinwerfer auf mich gerichtet sind und mich plötzlich jeder sieht.

Die Wahrheit sieht anders aus

In der Realität ist es meistens so, wenn du nicht gerade ein Unternehmen bist, dass einen sehr guten Ruf hat oder eine hohe Reichweite besitzt, wird sich in der Regel niemand dafür interessieren, was du ins Netz stellst bzw. den vollen Fokus darauf richten, wie du es dir vorstellst.

Ursachen des Spotlight-Effekts

Worauf ist der Spotlight-Effekt zurückzuführen? In den meisten Fällen ist es einfach das Streben nach dem Perfektionismus. Wir erleben das immer wieder als Agentur, momentan sogar bei aktuellen Projekten, die gerade in der Erstellung sind. Man diskutiert mit dem jeweiligen Unternehmen oder Selbstständigen plötzlich vor dem Livegang der Website über Kleinigkeiten oder Änderungswünsche, die unbedingt noch vor dem Online gehen, vorgenommen werden müssen.

Ich möchte damit nicht sagen, dass es nicht notwendig ist, kleinere Änderungen noch einmal vorzunehmen oder noch etwas anzupassen, aber das passiert erstaunlich häufig, wenn die Website schon fertig ist und eigentlich auch schon abgenommen wurde. Doch sobald der Firmeninhaber hört, dass nun alles live geht, dann möchten viele auf einmal noch an Kleinigkeiten herumschrauben und die perfekte Version haben, bevor das Ganze online geht.

Unsere Devise ist ganz klar, lieber nicht ganz perfekt live gehen, als perfekt zu warten. Der schnelle Livegang bringt auch bei den Google Rankings ein Vorteil, denn Google braucht eine Weile um die Website kennenzulernen, zu analysieren und zu ranken. Je früher die Suchmaschine deine neue Website sieht, desto früher wird deine Website auch in den Rankings aufsteigen. Die restlichen Optimierungen kann immer noch im Nachgang erledigen

1. Angst vor negativen Feedback

Wie anfangs schon erwähnt, die meisten haben einfach nur Angst vor negativen Feedback oder Bewertungen und nutzen das als Vorwand, um den Livegang hinauszuzögern. Die Sorge können wir dir aus Erfahrung nehmen. Das tritt nur sehr selten bis gar nicht auf. Zudem kann man das Feedback auch nicht wirklich selbst steuern. Menschen, die es darauf anlegen, werden immer etwas Negatives finden, egal wie perfekt etwas ist. Deshalb gehe lieber live, jedem recht machen wirst du sowieso nicht.

2. Zweifel an der Funktion

Der nächste Punkt sind die Zweifel, ob das Ganze überhaupt funktioniert bzw. ob das überhaupt sich lohnt online was zu machen, eine eigene Website zu erstellen, gerade im Dienstleistungsbereich. Wenn du schon länger am Markt bist und bis jetzt nur alles offline gemacht hast, dann kann es sein, dass du dir die Frage stellst, ob das ganze Online-Thema auch in deiner Branche relevant ist. Wahrscheinlich hast du schon eine laufende Maschinerie, gewinnst deine Aufträge über Weiterempfehlungen und neue Arbeitskräfte werden auch immer wieder irgendwie aufmerksam auf dich.

Hier begehst du aber höchstwahrscheinlich einen Denkfehler. Natürlich ist es in Ordnung, wenn du bisher ohne den online Weg deine Kunden gewinnen konntest und auch ein stabiles Geschäft aufbauen konntest, aber du ignorierst den Fakt, dass du durch die Online-Möglichkeiten dir ein Zusatzgeschäft aufbauen kannst. In jeder Branche ist es möglich online sichtbar und erfolgreich zu werden.

Du solltest das ganze Online-Thema wenigstens mal ausprobieren. Es ist sogar umso besser, dass du schon ein stabiles Geschäft hast, denn dadurch befindest du dich in einer sehr komfortablen Situation, neue Sachen problemlos auszuprobieren ohne größere Risiken eingehen zu müssen. Du kannst ganz einfach testen, ob eine eigene Website in deiner Branche etwas bringt und ob generell online etwas zu machen sich in deiner Branche lohnt.

Wenn das für dich interessant ist und du dazu Hilfe brauchst, dann nimm gerne Kontakt zu uns auf:
Zum Kontaktformular

3. Fehlender Plan für Umsetzbarkeit

Kommen wir jetzt zum letzten Punkt, was den Spotlight-Effekt betrifft. Wenn viele dann sich doch dazu entschließen online was zu machen und auch den Mehrwert in ihrer Branche sehen, wissen sie nicht wie sie am besten das ganze Thema angehen sollen. Sie hören dann sehr viele Sachen, lesen sich verschiedene Blockartikel durch, schauen sich Infomaterial auf YouTube an, hören einen passenden Podcast, benutzen sämtliche weitere Informationsquellen und wissen trotzdem nicht wie sie das ganze online Thema umsetzen sollen.

Gerade viele Selbstständige fragen sich: Wie soll ich das ganze jetzt noch zusätzlich zu meinem Kerngeschäft machen? – Genau deswegen sind wir da! Wir unterstützen dich dabei und zeigen dir auf, wie du es Schritt-für-Schritt in deiner Branche angehen kannst. Wenn das für dich interessant klingt, dann nimm gerne mit uns Kontakt dazu auf: Zum Kontaktformular

Beliebteste Artikel

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü