7 Tipps f├╝r eine erfolgreiche Fahrschulen-Website

Dein Experte

Einf├╝hrung

In diesem Artikel m├Âchte ich dir 7 Tipps f├╝r eine erfolgreiche Fahrschulen-Website mit an die Hand geben, damit du das Maximum aus deinem Webauftritt herausholst und dich von deiner Konkurrenz abhebst.

1.Tipp: Zielgruppe verstehen

Die Zielgruppe ist das A und O in jeder Branche, nicht nur bei Fahrschulen, sondern auch bei Immobilienmaklern, Anwaltskanzleien, Bauunternehmen usw., zu mindestens, wenn man Marketing machen m├Âchte. Denn eine Webseite ist auch nichts weiter als Marketing! Deshalb musst du hingehen und analysieren, wer wirklich deine Zielgruppe ist, ansonsten verbrennst du bares Geld mit einer Website, die dir nichts bringt, weil sie niemanden anspricht.

Stell dir also Fragen wie:

  • Wie alt sind deine Fahrsch├╝ler im Durchschnitt?
  • Woher kommen sie?
  • Wie wurden sie auf dich aufmerksam?
  • Warum haben sie deine Fahrschule ausgew├Ąhlt?
  • Welche F├╝hrerscheinklassen werden bei dir am meisten angefragt?
  • Gibt es andere Leistungen, die bei dir auch ├Âfters in Anspruch genommen werden?
  • Welches Feedback bekommst du des ├ľfteren von deinen Fahrsch├╝lern?

und bilde daraus dann deine Kernzielgruppe und richte deine gesamte Website mit passgenauen Inhalten auch f├╝r diese Zielgruppe aus.

Zum Gl├╝ck musst du als Fahrschule meistens keine so intensive Zielgruppenforschung betreiben, wie in anderen Branchen, weil deine Zielgruppe in der Regel eindeutig ist. Die meisten Fahrschulen haben n├Ąmlich eine relativ junge Zielgruppe in einem Alter von 17 bis 25 Jahren, die am h├Ąufigsten den F├╝hrerscheinklasse B macht. Es gibt nat├╝rlich auch Ausnahmen, deshalb geh├Ârt es auch zu deinen Aufgaben deine eigene Kundschaft zu kennen.

Wir gehen jetzt bei diesem Beispiel einfach mal davon aus, dass deine Zielgruppe relativ jung ist, weil das trifft auf 80% der Fahrschulen zu. Du wirst auch gleich besser verstehen, warum es so wichtig ist seine Zielgruppe zu kennen, denn die weiteren Tipps ergeben erst Sinn, wenn man seinen Zielkunden kennt.

2.Tipp: Modernes Design verwenden

Eine junge Zielgruppe ist es gewohnt immer t├Ąglich im Internet zu surfen, auf Social Media Plattformen zu verweilen wie Facebook, Instagram, YouTube usw. In anderen Worten, junge Menschen sind es gewohnt auf Webseiten zu sein, die relativ gut aussehen, zeitgem├Ą├č sind und nicht vor lauter Textw├╝sten und knalligen Farben gepr├Ągt sind. Du darfst mit deiner Fahrschulen-Website also nicht wie eine Zeitung oder einer Homepage aus dem Jahr 2000 aussehen, ansonsten hast du verloren.

Beauftrage jemanden der f├╝r deine Fahrschule ein Webdesign erstellt, das relativ luftig ist, ├╝ber die volle Bildschirm Breite geht (Kein Box-Layout!), genug Abst├Ąnde hat, viele Bilder verwendet und einzelne Bereiche klar voneinander unterscheidbar sind. Verwende auch am besten eine serifenlose Schriftart.

Wenn du deine Website modernisierst, dann bist du auf einem guten Weg bei der jungen Zielgruppe auch anzukommen.

3.Tipp: Mobile Darstellung optimieren

Die Optimierung der Website f├╝r die mobilen Endger├Ąte ist mittlerweile ein Web-Standard, trotzdem gibt es noch reichlich Websites, gerade Fahrschulen-Websites betrifft das erstaunlich oft, die daf├╝r ├╝berhaupt nicht optimiert sind. Das hat zur Folge, dass deine Website bei der mobilen Google-Suche viel weniger bis gar nicht ausgespielt wird und potenzielle Fahrsch├╝ler einen veralteten Eindruck von deiner Fahrschule bekommen, wenn sie von unterwegs deine Website aufmachen.

Du kannst selbst das Experiment machen und deine Fahrschulen-Website auf deinem Smartphone ├Âffnen, falls sie noch nicht daf├╝r optimiert ist. Du wirst schnell feststellen, dass die Bedienung sehr erschwert ist und man ohne zoomen praktisch nichts auf deiner Website lesen kann. Das wirkt einfach unprofessionell.

Zudem werden seit 2015 mehr Suchanfragen bei Google ├╝ber die mobilen Endger├Ąte get├Ątigt als von klassischen Heimcomputern und die Tendenz ist stark steigend. Fast jeder hat mittlerweile ein Smartphone in seiner Hosentasche, gerade eine junge Zielgruppe. Das bedeutet deine Website wird h├Âchstwahrscheinlich mehr in einer f├╝r dich unvorteilhaften Darstellung angezeigt als du denkst oder schlimmer noch, deine Website wird gar nicht in der mobilen Google-Suche angezeigt und stattdessen wird deine Konkurrenz ausgespielt.

Die mobile Optimierung ist deine Chance, nicht nur um die Benutzerfreundlichkeit deiner Website immens zu steigern und bessere Google Rankings zu bekommen, sondern auch einen zeitgem├Ą├čen Eindruck bei potenziellen Fahrsch├╝lern zu hinterlassen.

4.Tipp: Texte in der „Du-Form“ verfassen

Verfasse unbedingt deine Website-Texte in der Du-Form. Keiner der 17 oder 25 Jahre ist, m├Âchte gesiezt werden. Es ist auch nicht unh├Âflich, wenn du deine Zielgruppe auf deiner Website duzt, ganz im Gegenteil. Du holst sie auf der pers├Ânlichen Ebene direkt ab und wirkst vom ersten Augenblick schon wie Vertrauter bzw. ein Freund. In der Webwelt ist es allgemein ein Standard mittlerweile, seine Website-Besucher zu duzen und das auch aus guten Gr├╝nden, da das Internet zu unpers├Ânlich ist.

5.Tipp: Interaktives Anfrageformular einsetzen

Viele Fahrschulen verwenden zwar ein Kontaktformular auf ihrer Website, bekommen aber fast keine Kontaktanfragen. Das kann viele Ursachen haben, einer der h├Ąufigsten ist z.B. das Abfragen von zu vielen Daten und vor allem pers├Ânlichen Daten wie Nationalit├Ąt, Alter, Wohnort, ob man verheiratet ist usw. Bei der ersten Kontaktaufnahme sind diese ganzen Abfragen unn├Âtig und hindern nur potenzielle Fahrsch├╝ler daran, ├╝berhaupt mit dir erst Kontakt aufzunehmen. Es kann sein, dass du diese Angaben sp├Ąter f├╝r die Anmeldungen bei den Beh├Ârden brauchst, das kannst du aber auch im 2. Schritt abfragen, nachdem du den Fahrsch├╝ler bereits f├╝r dich als Kunden gewonnen hast.

Dein Kontaktformular darf auf den ersten Blick nicht nach viel Arbeit aussehen und auch nicht wie eine Bewerbung f├╝r den Geheimdienst wirken ­čśë

Bei einer jungen Zielgruppe lohnt es sich auch auf kein langweiliges Standard-Formular zu setzen, sondern verwende stattdessen ein Interaktives. Bei einem interaktiven Formular sieht man nicht sofort alle Felder auf einem Blick wie bei einem normalen Formular. Die Felder werden erst in Abh├Ąngigkeit von den Eingaben und Antworten des Fahrsch├╝lers nach und nach eingeblendet. Dadurch wird der Fahrsch├╝ler nicht direkt mit lauter langweiligen Dateneingaben erschlagen und bekommt auch nur die f├╝r ihn relevanten Felder zu sehen. Das Formular wirkt dadurch auch etwas interessanter und spielerischer und hebt deine Fahrschule von der Konkurrenz ab.

Es gibt hier die verschiedensten Gestaltungsm├Âglichkeiten und Varianten. Ich w├╝rde dir ein interaktives Formular empfehlen, dass wie ein Slider aufgebaut ist. Das bedeutet, sobald der potenzielle Fahrsch├╝ler, die erste Frage beantwortet hat, wechselt der Slider zum n├Ąchsten Slide mit Fragen. Gebe am besten auch Antworten vor, damit man diese auch direkt per Klick ausw├Ąhlen kann und nicht erst selbst m├╝hselig abtippen muss. Zum Beispiel bei der Frage „Welchen F├╝hrerschein m├Âchtest du machen“, k├Ânntest du 3 Antworten mit Bildern vorgeben wie F├╝hrerschein Klasse B, A1 und M.

Stelle die Fragen auch in der Reihenfolge von unpers├Ânlich zu pers├Ânlich, dann ist man auch mehr geneigt, erstmal ├╝berhaupt anzufangen, das Formular auszuf├╝llen, weil es auf den ersten Blick sozusagen „harmloser“ aussieht. Sobald man aber etwas anf├Ąngt, m├Âchte man das auch zu Ende bringen. Deshalb stelle Fragen nach der Telefonnummer oder E-Mail immer als Letztes.

6.Tipp: Bestandene Fahrsch├╝ler zeigen

Es gibt einen ber├╝hmten Satz aus der Verkaufspsychologie, und zwar lautet der „Menschen kaufen von Menschen“. ├ťbertragen auf deine Website bedeutet das, wenn du Fahrsch├╝ler zeigst, die ihren F├╝hrerschein schon erfolgreich mit deiner Hilfe bestanden haben, dann unterstreicht das viel mehr deine Expertise und Glaubw├╝rdigkeit als wenn du selbst auf deiner Website schreibst wie toll deine Fahrschule ist.

Deshalb baue irgendwo eine Sektion auf deiner Website ein, am besten auf der Startseite, wo du ein Bild von den Fahrsch├╝lern mit ihrem F├╝hrerschein zeigst und am besten auch noch mit einem Fahrschulauto im Hintergrund. Dadurch wirst du viel ├Âfters Anfragen bekommen.

7.Tipp: Lokale Suchmaschinenoptimierung betreiben

Du hast eine Website mit bestimmten Zielen aufgebaut, du m├Âchtest informieren, dass du eine Fahrschule in deiner Umgebung hast, bestimmte F├╝hrerscheinklassen anbietest und nat├╝rlich auch mehr potenzielle Fahrsch├╝ler f├╝r deine Ausbildung begeistern. Eine Website kann all diese Ziele bedienen, aber nur, wenn sie auch von deiner Zielgruppe im Internet gefunden wird.

Hier kommt die lokale Suchmaschinenoptimierung ins Spiel. Das ist etwas, was die wenigsten Fahrschulen ├╝berhaupt auf dem Schirm haben, denn die Meisten denken, neue Fahrsch├╝ler kommen automatisch auf ihre Website, sobald man sie online stellt. Fr├╝her war das mal so, heute muss explizit seine Website f├╝r Suchmaschinen wie Google optimieren, damit sie ├╝berhaupt mal in den Suchergebnissen ausgespielt wird.

Google m├Âchte dem Suchenden immer nur die relevantesten Suchergebnisse anzeigen, deshalb musst du Google auch explizit mitteilen, dass deine Website als Fahrschule f├╝r deine Stadt relevant ist. Das geht am besten, wenn du deine Website f├╝r Keywords wie „fahrschule + stadt“ also z.B. „fahrschule heilbronn“ optimierst und auch einen Google My Business Eintrag anlegst und pflegst.

Es gibt ├╝ber 200 Faktoren bei Google, die ├╝ber die Platzierung der Websites in den Suchergebnissen entscheiden. Du musst als Fahrschule nicht alle Faktoren zu 100 % beachten, aber schon mehr machen als deine Konkurrenz und zu mindestens eine Basis Optimierung vornehmen wie z.B. die vorher genannte Keyword-Optimierung. Auch das Beachten der vorherigen 6 Tipps sind eine gute Basis f├╝r deine Relevanz als Fahrschule f├╝r Google.

Deine kostenlose Website-Analyse

Wir haben noch viel mehr Tipps und Anregungen f├╝r Fahrschulen, die wir nat├╝rlich nicht alle in einem einzigen Video oder Blog-Artikel unterbringen k├Ânnen, deshalb bieten wir auch eine kostenlose Website-Analyse an. Wenn du wissen m├Âchtest, ob es ├╝berhaupt Optimierungspotenzial auf deiner Website gibt, dann kannst du dich gerne bei uns melden und uns deinen Website-Link per E-Mail info@verumedia.de oder per Kontaktformular zu senden und wir schauen uns dann deine Website ganz genau an und schicken dir innerhalb von 48 Stunden eine kostenlose Website-Analyse in Videoform zu.

Das Ganze ist unverbindlich und du kannst nach der Analyse selbst entscheiden, ob du die Tipps und Handlungsempfehlungen selbst umsetzen m├Âchtest oder uns daf├╝r beauftragen willst.

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme. Bis bald!
Dein verumedia Team

7 Tipps f├╝r eine erfolgreiche Fahrschulen-Website

Beliebteste Artikel

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte f├╝llen Sie dieses Feld aus.
Bitte f├╝llen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine g├╝ltige E-Mail-Adresse ein.

Men├╝